1. Mannschaft

1. Mannschaft in der Sommerpause

Mit dem Heimspiel vom 22. Juni ging für die 1. Mannschaft eine lange und sehr erfolgreiche Saison zu Ende. Und weil auch dem fleissigen Schreiberling nach 25 Spielberichten so langsam die Worte ausgehen und vom vielen Schreiben die Finger weh tun, so liess der 26te und letzte Bericht der Saison ziemlich lange auf sich warten. Und, er wird sich kurz halten, denn ein kurzer Saisonrückblick folgt dann auch mit der nächsten Ausgabe des Cluborgans "HOPP OG".

 

Im letzten Spiel konnte der Gast aus Stans mit einem knappem 1:0 bezwungen werden. Einziger Torschütze war Reto Albisser, der kurz nach der Pause per Kopf zur Führung für OG traf. Das fussballerische Niveau der Partie war zwar eher dürftig, dafür war die Zuschauerkulisse umso schöner. Dass die Zuschauer so zahlreich erschienen, hatte nebst dem schönen Wetter noch einen zweiten Grund: Mit Micha Egli, Manuel Bucheli, Raphael Weltert und natürlich dem langjährigen Captain, Michi Meier, verabschiedeten sich mit dem Saisonende gleich vier Teammitglieder von der ersten Mannschaft. Dieses bedeutende und auch emotionale Ereignis musste nach dem Spiel entsprechend gefeiert werden. Der Sieg gegen Stans lieferte somit den perfekten Startschuss für eine rauschende 3. Halbzeit, die für die bescheidenen 90 Minuten, die die beiden Teams auf dem Platz ablieferten, mehr als entschädigte!

 

Viel Zeit zum Durchschaufen bleibt nicht. Bereits am 16. Juli beginnen die beiden Aktivmannschaften von OG wieder mit der Saisonvorbereitung, die trotz den Trainerwechseln wie in den vergangenen Jahren intensiv und vor allem schweisstreibend werden dürfte. Von mir werden Sie dann ab August wieder lesen, wenn die neue Spielzeit mit dem ersten Meisterschaftsspiel (Gegner noch unbekannt) eröffnet wird. Bis dahin wünsche ich allen treuen und auch den gelegentlichen Lesern und Leserinnen einen wunderbaren Sommer!

 

(Autor: Elio Wildisen, Bildquelle: www.neubauer-reisen.de)

 

Nachtrag (6.7.19): Die 1. Mannschaft spielt zum Meisterschaftsstart gleich zweimal zuhause:
17.8.: SCOG - FC Stans
24.8.: SCOG - FC Entlebuch

Junioren

Team OK Ba-Junioren wieder in der höchsten Spielklasse

Dank einem klaren Sieg über die SV Adligenswil/Meggen a feiern unsere Ba-Junioren nach einem Jahr Abwesenheit den souveränen Wiederaufstieg in die höchste Spielklasse. Nach dem Sieg am IFV-Hallenmasters gelingt dem Team von Arton Behaj und Fabian Martins da Eira nun bereits der zweite grosse Wurf im 2019.

 

Herzliche Gratulation dem Team und den beiden Verantwortlichen.

1. Mannschaft

Niederlage im letzten Auswärtsspiel der Saison

Nach einer langen Saison scheinen die Batterien der Spieler zwei Runden vor den Sommerferien so langsam zu Neige zu gehen. Anders ist die etwas seltsame Partie zwischen dem Gastgeber Rotkreuz und dem SCOG kaum zu erklären. So machten beide Mannschaften schon zu Beginn der Partie nie wirklich den Eindruck, als wollten sie diese Begegnung auf Teufel komm raus gewinnen. Rotkreuz, das an Auffahrt erst noch den IFV-Cup gewann und in der Tabelle momentan auf dem zweiten Rang liegt, trat zwar auf, wie man das von einem Spitzenteam erwarten würde: Dominant, ballsicher und defensiv abgeklärt. Doch dem Angriffsspiel des Heimteams fehlten oftmals das Tempo und die Überzeugung, sodass Rotkreuz zweifellos keinen unwiderstehlichen Auftritt ablieferte. Doch OG war praktisch zu keinem Zeitpunkt der Partie in der Lage, Profit aus dieser Situation zu schlagen. Passiv und gedanklich langsam präsentierten sich die Stadtluzerner, sodass der Sieg des Heimteams letztlich nie zur Diskussion stand. Wie eingangs erwähnt, war den Gästen deutlich anzusehen, dass sie im zweitletzten Saisonspiel nicht mehr im Besitz der nötigen körperlichen und auch mentalen Frische waren, um ein souveränes Rotkreuz ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. Gerade für die mentale Müdigkeit stehen sinnbildlich sowohl die Art und Weise der Gegentore als auch die Fahrlässigkeit, mit der OG seine eigenen, guten Torchancen ausliess. Gegen Ende der Partie waren die Gäste dann endgültig so ausgepumpt, dass sie zunehmend den Eindruck vermittelten, eigentlich auch ganz gut mit dem Resultat leben zu können und in erster Linie auch froh darüber zu sein, den Schaden in Grenzen gehalten zu haben – was im Vergleich zum Hinspiel, als man zuhause gleich mit 0:6 verlor, grundsätzlich sogar stimmt. Dennoch war es schon auch schmerzhaft zu sehen, wie wenig Orange-Schwarz der drohenden Niederlage entgegenzusetzen hatte. Für den Saisonabschluss auf der heimischen Wartegg am kommenden Samstag bleibt also bloss zu hoffen, dass sich OG nochmals aufraffen kann, um sich mit einer ansprechenden Leistung in die Sommerferien verabschieden und vor allem auch den langjährigen OG-anern Michael Meier, Manuel Bucheli und Trainer Micha Egli einen würdigen Abschied von der ersten Mannschaft bescheren zu können.

 

(Autor: Elio Wildisen)

 

FC Rotkreuz - SCOG 4:2 (2:1)

Samstag, 15. Mai 2019, 18:00 Uhr
Rotkreuz: 110 Zuschauer

Tore: 9. 1:0 15. Bucheli 1:1. 30. 2:1. 50. 3:1. 63. 4:1. 72. Bucheli 4:2.

Hajnal; Scherer (68. Widmer), Meier, Pereira, Wildisen; Paci, Caluori, Vogel, Albisser (62. Piattini), Zai (60. Tasdemir); Bucheli.

OG ohne Illi, Wobmann, Mutter und Lingg (verletzt);  Stalder, Schrader, Marfurt (privat); Baumeler (nicht spielberechtigt).
Nicht im Einsatz: Weltert.

Nächste Spiele

Keine Daten vorhanden

Fotos

Tanzen

SCOG CAMP

Samichlaus