1. Mannschaft

Endlich!

Im sechsten Anlauf gelingt der ersten Mannschaft im Heimspiel gegen Schattdorf endlich der erste Saisonsieg.

 

Gebannt folgten wohl sämtliche Augen auf der Wartegg der Flugbahn eines von Stalder nahe der Mittellinie abgegebenen Schusses, der immer länger und länger wurde, über den Kopf und die weit ausgestreckten Arme des Schattdorfer Keepers hinweg flog, und letztlich den Weg ins Tor zum vorentscheidenden 2:0 fand. Es war dies einer der wenigen Höhepunkte in einer sonst über weite Strecken mässigen Partie, in der beide Teams die Verunsicherung ob des schwachen Saisonstarts nicht kaschieren konnten. Im Gegensatz zur vorangegangenen Partie gegen Eschenbach sollte das Glück im Spiel gegen Schattdorf nun aber auf der Seite von OG liegen, das diese wichtige Partie gewinnen konnte, ohne die bessere Mannschaft gewesen zu sein. Doch ausgerechnet der nach langer Verletzungspause wieder genesene Illi war bei seiner Rückkehr in die Startelf um die frühe Führung seines Teams besorgt. Auf diesen aus dem Nichts gefallenen Treffer tat sich das Team von Marco Häfliger jedoch schwer, weitere Chancen aus dem Spiel heraus zu kreieren. Dasselbe Bild auch auf der anderen Seite, wo auch den Schattdorfern anzumerken war, dass der schlechte Start in die Saison einige Spuren hinterlassen hat. Stehende Bälle und vor allem Weitschüsse stellten deshalb in der ersten Halbzeit die einzigen Situationen dar, in denen immerhin im Ansatz Torgefahr aufkam. Ansonsten spielte sich das Geschehen vor allem im Mittelfeld ab, ein wirklicher Spielfluss kam nie auf, was nicht zuletzt auch am schlechten Zustand des Kunstrasenplatzes auf der Wartegg gelegen haben könnte. Der Seitenwechsel nach 45 Minuten sollte da keinen grossen Unterschied bewirken. Schattdorf gelang es zwar, den Druck auf die OG-Defensive zu erhöhen und vor allem auch konstant zu halten. Zweimal scheiterten die Gäste nur knapp am mirakulös parierenden Hajnal, der die knappe Führung seiner Farben somit verteidigen konnte. Dennoch schien es zu diesem Zeitpunkt nur eine Frage der Zeit zu sein, bis die Urner den Ball irgendwie doch noch an Hajnal vorbeibringen sollten. Bis Stalder in der eingangs erwähnten Szene einen Ballverlust der Gäste im Aufbauspiel gedankenschnell zum 2:0 verwertete, sodass OG schon eine Viertelstunde vor Spielschluss praktisch als Sieger feststand. Ausgelassen war der darauffolgende orange-schwarze Jubel auf und neben dem Feld, in dem nicht nur viel Freude, sondern auch jede Menge Erleichterung zu spüren war. So hat das Warten auf der Wartegg auf den ersten Saisonsieg nun endlich ein Ende, was dem Team hoffentlich eine gehörige Portion Selbstvertrauen verleiht, um im kommenden Spiel auswärts in Hochdorf gleich nachzulegen.

 

SCOG - FC Schattdorf 2:0 (1:0)

Samstag, 21. September 2019, 18:0 Uhr

Wartegg: 120 Zuschauer

Tore: 11. Illi 1:0. 78. Stalder 2:0.

Hajnal; Wildisen, Bajor, Albisser, Scherer; Zai (87. Baumeler), Fries, Stalder, Wattenberg (83. Piattini), Illi (88. Krasniqi); Vogel (60. Paci).

OG ohne Pereira, Mutter, Haxhimurati (alle verletzt); Tasdemir und Lingg (beide privat); Caluori, Marfurt, Felber (nicht im Aufgebot).

Nicht im Einsatz: Schrader, Schmid, Widmer.

 

(Autor: Elio Wildisen)

1. Mannschaft

Erneute Niederlage

Auch im fünften Spiel sollte es mit dem ersten Saisonsieg für die 1. Mannschaft nicht klappen. OG verlor knapp und unglücklich mit 0:1 gegen Absteiger Eschenbach. Obwohl der SCOG nicht gerade fussballerische Feinkost zeigte, wäre ein Sieg oder zumindest ein Unentschieden sicherlich im Bereich des Möglichen gelegen, da die Gäste ebenfalls keine spielerische Glanzleistung ablieferten. Letztlich entschied ein einziges Tor die Partie, welches jedoch äusserts sehenswert war und somit den Höhepunkt in dieser mittelmässigen Begegnung darstellte. (Aufgrund der Auslastung am OG-Tag verzichte ich an dieser Stelle auf einen längeren Spielbericht...). Für das Team von Marco Häfliger gilt es nun, diese ärgerliche Niederlage schnell zu verdauen, um es in der kommenden Heimpartie gegen Schattdorf besser zu machen. Gegen die ebenfalls bescheiden in die Saison gestarteten Urner ist ein Sieg auf jeden Fall Pflicht!

 

SCOG - FC Eschenbach 0:1 (0:1)

Freitag, 13. September 2019, 20:15 Uhr

Wartegg: 120 Zuschauer

Tore: 13. 0:1.

Hajnal; Wildisen, Bajor, Albisser, Scherer; Zai, Fries (61. Illi), Stalder, Felber (61. Paci); Wattenberg (87. Piattini), Vogel.

OG ohne Pereira, Mutter, Haxhimurati (alle verletzt); Krasniqi, Tasdemir, Caluori, Lingg (alle privat).

Nicht im Einsatz: Schrader, Baumeler, Marfurt, Widmer.

 

(Autor: Elio Wildisen)

Verein

OG-TAG 2019

Am Samstag, 14. September steigt auf der Wartegg der OG-TAG 2019. Nebst dem offiziellen Fototermin für alle Mannschaften am Morgen folgt am Nachmittag der legendäre Rico-Cup, bei welchem Jung & Alt gemischt gegen das runde Leder kicken. Am späteren Nachmittag zeigt dann die SCOG Tanzabteilung ihr Können in der Tribschen Turnhalle. Zudem warten auch dieses Jahr verschiedene Attraktionen wie das Saltotrampolin, Burgerstand und Festwirtschaft den ganzen Tag auf die Besucherinnen und Besucher.

 

Eingeladen sind alle Vereinsmitglieder, Freunde und Bekannte. Spiel und Spass für die ganze Familie ist garantiert. Ein Muss für jeden OGaner.

Nächste Spiele

FC Hochdorf

SCOG

VS
Sportplatz Arena, 28.09.2019, 17:00 Uhr

SCOG

FC Sursee

VS
Wartegg, 05.10.2019, 18:00 Uhr

Fotos

Tanzen

SCOG CAMP

Samichlaus